Vineyard Altona

Mit unserem Speisekammerprojekt wollen wir einander ganz praktisch helfen. Und das geht so: Jeder, der mag bringt zum Gottesdienst ein haltbares Lebensmittel mit. Wir sammeln diese ein, um sie dann als Paket zusammenzustellen und an Leute in und außerhalb der Gemeinde weiterzugeben. Tolle Dinge kommen da jedes Mal zusammen - Danke!

Empfänger sind Freunde, Bekannte, Nachbarn, Familienangehörige,..., denen z.B. gerade das Geld ausgegangen ist oder die schon lange nicht mehr im Kino waren oder mal wieder eine neue CD oder ein Buch kaufen wollten, aber das Geld reicht immer gerade mal für den Lebensmitteleinkauf. Diese wollen wir also beschenken, ihnen was Gutes tun. Die Reaktionen sind durchweg positiv und es ist einfach schön zu hören, dass die Pakete häufig "genau zum richtigen Zeitpunkt" eingetroffen sind.

Außerdem haben wir unser Schaufenster. Während der Gottesdienste oder Donnerstags beim Frühstückscafé haben Menschen aus dem Stadteil die Möglichkeit, vorbeizuschauen und sich ein paar Lebensmittel, die ihren unmittelbaren Bedarf decken, auszusuchen und mitzunehmen. Auf diese Weise kommen wir mitunter ins Gespräch und lernen neue Leute mit ihren Anliegen und Bedürfnissen kennen. Die Möglichkeit, persönlich und praktisch am Leben des Nächsten Anteil zu nehmen, macht dieses Angebot für uns besonders wertvoll.

Wir freuen uns von euch zu hören, wie es klappt und sind dankbar für Anregungen und Ideen, sowie für Hinweise über mögliche EmpfängerInnen von Paketen. Nicht vergessen, Liebe geht durch den Magen und das ist gut so!