Vineyard Altona

Was ist Mentoring?

Mentoring bezeichnet die Beziehung zwischen einem Mentor (Berater, Unterstützer, Begleiter) und einem Mentee (Schützling). Ein Mentor oder eine Mentorin (der Einfachheit halber verzichten wir im Folgenden auf die weibliche Form, Frauen sollen aber immer mit eingeschlossen sein) ist eine Person, die entweder grundsätzlich oder in bestimmten Lebensbereichen einen Erfahrungsvorsprung hat. Sie unterstützt den Mentee in seiner persönlichen und geistlichen Entwicklung, fördert und ermutigt ihn. Es kann sich dabei um die Unterstützung des Mentees in seinem grundsätzlichen Lebensentwurf handeln: Begabungen und Berufungen erkennen, Gaben entdecken und freisetzen. Oder um die Begleitung und Förderung in einem bestimmten Wachstumsgebiet, z. B. Kindererziehung, Leitung eines Anbetungsteams oder Haustreffens.

Mentoring ist ein uraltes Prinzip, das uns bereits im Alten Testament begegnet. Gott stellt Menschen Mentoren an die Seite, um sie für ihre zukünftigen Aufgaben vorzubereiten. So wurde beispielsweise Josua der Mentee von Mose, bevor er das Volk Israel anführte (4. Mose 11,28). Auch im Neuen Testament finden wir das Prinzip Mentoring, zum Beispiel bei Jesus und seinen Jüngern oder Paulus und Timotheus (Apg 16,2ff.).

Mentoring ist ein Wachstumsprozess, den Mentor und Mentee gemeinsam nach den jeweiligen Bedürfnissen des Mentees gestalten. Jede Mentoringbeziehung ist unterschiedlich und kann verschiedene Wachstumsbereiche abdecken. In der Vineyard-Altona soll Mentoring allen Personen, die sich jesusmäßig weiterentwickeln wollen, speziell aber Personen mit Leitungsverantwortung, zur Verfügung stehen.

Was ist Mentoring nicht?

Mentoring ist nicht der neudeutsche Begriff für Seelsorge. Wenn sich in euren Treffen herausstellt, dass du in tiefgreifenderen oder umfassenderen Lebensfragen Unterstützung brauchst, werden die Mentoren gerne versuchen, mit dir gemeinsam eine geeignetere Form der Unterstützung zu ermitteln und die Mentoringbeziehung damit beenden. Wenn du dir eine Person wünscht, mit der du dich regelmäßig (alle ein bis zwei Wochen) zu den verschiedensten Lebensbereichen austauschen kannst, empfehlen wir dir, dir einen Zweiraumpartner zu suchen. Weitere Informationen zum Zweiraum bekommst du ebenfalls auf dieser Homepage oder direkt bei Caroline und Jenny.

Wie funktioniert Mentoring in der Vineyard-Altona?

Weil wir von der Mentoringidee begeistert sind, unterstützen wir - der Bereich Mitarbeiterförderung - gezielt das Entstehen solcher Beziehungen. Also auch dich auf der Suche nach einem Mentor. Wichtig ist allerdings, dass du dir vor Beginn des Mentorings klar machst, worum es dabei geht: Mentoring bedeutet in unserem Fall eine Person zu haben, die dich gezielt darin unterstützt in einem klar abgegrenzten Bereich zu wachsen. Dein Mentor wird sich dafür mindestens alle sechs Monate und höchstens einmal im Monat mit dir treffen. Mentoringbeziehungen sind nicht für die Ewigkeit angelegt, sondern für einen am Beginn festgelegten begrenzten Zeitraum.

Bitte werde dir auch bewusst darüber, dass Wachstum und Weiterentwicklung immer persönlicher Anstrengung bedürfen. Jesus und dein Mentor werden deine Entwicklung unterstützen, aber sie ist vor allem von deiner Motivation und deinem persönlichen Einsatz abhängig. Überlege dir also, ob du in deiner momentanen Lebenssituation Kraft und Zeit dafür hast. Das alles soll dir aber nicht die Lust am Mentoring verderben, sondern dich nur vor enttäuschten Erwartungen bewahren. Wenn du also Interesse hast, auf einem bestimmten Gebiet gementored zu werden, dann hast du zwei Möglichkeiten:

  • Du schaust dich bei unserer Mentorenübersicht um, ob es jemanden gibt, der deinen Bereich abdeckt. Wenn du jemanden passenden entdeckt hast, sprichst du diese Person direkt an. Oder
  • Du sprichst uns (Jenny und Caroline) an oder schreibst uns eine E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und wir helfen dir bei der Auswahl eines geeigneten Mentors bzw. stellen den Kontakt zwischen dir und deinem Wunschmentor her.

Sollte der von dir favorisierte Mentor gerade keine Kapazitäten haben, gib´ bitte nicht auf, sondern melde dich unbedingt bei uns. Wir können dir sicher weiter helfen.

Kontakt: Jenny und Caroline (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)